Austrian National Election Survey (AUTNES)

Die Österreichische Nationale Wahlstudie 2013 im Auftrag der Universität Wien – Institut für Staatswissenschaften und Fakultätszentrum für Methoden in den Sozialwissenschaften – hebt sich durch ihre komplexe Methodik von üblichen Wahlmotiverhebungen deutlich ab. Das Projekt sieht nicht nur eine Pre- und Post-Election-Phase mit Panelkomponente vor, sondern darüber hinaus auch ein Rolling-Cross-Section-Design für die Befragungen vor der Wahl. Ziel des RCS-Designs ist es, täglich eine repräsentative Stichprobe der Wahlberechtigten zu erhalten, die es im zeitlichen Vergleich ermöglicht, den Einfluss diverser „Highlights“ des Wahlkampfes – zum Beispiel Fernsehkonfrontationen der Spitzenkandidaten – auf das Stimmverhalten nachzuvollziehen. Aktuell ist die Welle 3 des AUTNES Panels mit angestrebten 1.300 Interviews (Ausschöpfung mindestens 50 %) im Feld.

Thema Österreichische Nationale Wahlstudie 2013
Zielpopulation Wahlberechtigte zur Österreichischen Nationalratswahl 2013
Dauer des
Interviews
Pre-Election Rolling-Cross-Section Befragung 20 Minuten;
Post-Election Panel 8 Minuten
Anzahl der Interviews Pre-Election 4.000 (40 Tage à 100 Interviews)
Post-Election 2.600 (Panel aus Pre-Election)
Datenerhebungsmethode Telefon (CATI)