OeKB Geschäftsklima-Index Mittelosteuropa

Zielpopulation des Geschäftsklimaindexes für Mittel- und Osteuropa waren österreichische Unternehmen mit Beteiligungen, d.h. Unternehmensbeteiligungen, Tochterunternehmen, Joint Ventures, Produktionsstätten, Vertriebsniederlassungen, Repräsentanzen oder Filialen, in mindestens einem von insgesamt 19 mittel- und osteuropäischen Ländern von Albanien bis Weißrussland. Bei der Stichprobe handelte es sich um eine bewusste Auswahl des Auftraggebers, der Österreichischen Kontrollbank (OeKB). Die Ausgangsstichprobe umfasste 800 Unternehmen, davon wurden über mehrere Jahre hinweg pro Quartal 400 befragt; die Ausschöpfungsrate betrug daher mindestens 50 %. Zielpersonen innerhalb der ausgewählten Betriebe waren die Entscheidungsträger mit dem besten Überblick über das Osteuropageschäft des jeweiligen Unternehmens. Inhalte der telefonischen Befragung waren Erwartungen bezüglich der kurzfristigen Entwicklung der allgemeinen Wirtschaftslage, der Geschäftslage der Beteiligungen sowie der Investitionen in diesen Ländern.

Thema Geschäftsklima-Index für die mittel- und osteuropäischen Länder
Zielpopulation Österreichische Unternehmen mit Beteiligungen in Mittel- und Osteuropa
Dauer des
Interviews
10 Minuten
Anzahl der Interviews 400 pro Quartal
Datenerhebungsmethode Telefon (CATI)